Elektrophysikalische Mauertrockenlegung und Mauerentfeuchtung sowie Schimmelbeseitigung im Raum Hannover durch ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln

Mauertrockenlegung & Schimmelpilzbeseitigung  

Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

Mauerentfeuchtung eines Mietshauses in Hannover

Elektrophysikalische Mauerentfeuchtung eines Mietshauses der Wohnungsbaugesellschaft WG Heimkehr in Hannover

Bei dem Mietshaus in der Voltastr. 27 in Hannover handelt es sich um ein Reihen-
miethaus mit Außenabmessungen von 16,34 m x 12,46 m also 203,60 m² Keller-
grundfläche.

Die Kellerwände haben zum Teil eine Stärke von bis zu einem Meter und sind aus Vollziegelstein gebaut. Auf 2 Seiten grenzt das Haus direkt an die Nachbarbe-
bauung.

Eine konventionelle Mauertrockenlegung mit Bitumenanstrich und Herstellen einer Drainage war also gar nicht möglich. Das Haus liegt in Hannover direkt an einem Bürgersteig, wo aber schon der Schwarz-
anstrich teilweise erneuert worden war.

Hier waren bei der Installation der Geräte für die elektrophysikalische Mauertrocken-
legung auch nur Anfangsfeuchtigkeiten von 2 - 3 % vorhanden.

ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln - Mauertrockenlegung, Schimmelpilz und Geruchsbeseitigung

Dagegen betrug auf der Gartenseite die Feuchtigkeit in 20 cm Höhe bereits 5,8 %.

Als Schadensbild des Mietshauskellers in Hannover waren deutliche Salzausblühungen (Salpeter) zu erkennen. An einigen Stellen brökelte der Putz ab. All dies sind Voraus-
setzungen, damit eine elektrophysikalische Mauertrockenlegung funktioniert.

Die Geräte für die elektrophysikalische Mauertrockenlegung wurden im Jahr 2002 installiert. Zur Unterstützung der Trocknung wurden in dem Mietshaus in Hannover 6 Ventilatoren eingebaut. Es wurde eine sogenannte Schnelltrocknung mit dem vorüber-
gehenden Einsatz von drei Steuergeräten für die elektrophysikalische Mauertrockenlegung durchgeführt.

Bis Anfang Juni 2004 war die Abtrocknung der Kellerwände in 20 cm Höhe auf der Stra-
ßenseite bis auf 0,3 % und auf der Gartenseite bis auf 2,4 % erfolgt. Eine Rückdurch-
feuchtung des Ziegelsteinkellers in der Voltastraße 27 in Hannover ist, wie zu erwarten war, bis zum heutigen Tage nicht eingetreten.

Bestätigung der Kundenzufriedenheit Hannover, 20. 02 2006

Trocknungsmaßnahme
Voltastr. 27, Keller

Sehr geehrter Herr Schinke,

durch die von Ihnen im Dezember 2003 eingebauten elektronischen Geräte in Verbindung mit elektrischen Lüftern wurde die gemessene Feuchtigkeit der Keller-
wände wesentlich verringert.

Bis zum heutigen Tag ist keine Wanddurchfeuchtung wieder aufgetreten.

Mit freundlichen Grüßen
Wohnungsgenossenschaft Heimkehr eG

ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln - Mauertrockenlegung, Schimmelpilz und Geruchsbeseitigung

Web Design by elf42

Seite 9 von 36

Zurück zur Übersicht

weiter »»
«« zurück

webdesign by elf42

Ingenieurbüro Schinke GmbH Hastenbecker Weg 4  31785 Hameln Tel.: 0 51 51 / 800 - 0 Fax: 0 51 51 / 800 - 29 E-Mail: info@ibs-hameln.de

© Webdesign by elf42 & ibs Ingenieurbüro Schinke GmbH, Hameln - Mauertrockenlegung - Mauerentfeuchtung | Sitemap