Elektrophysikalische Mauertrockenlegung und Mauerentfeuchtung sowie Schimmelbeseitigung im Raum Hannover durch ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln

Mauertrockenlegung & Schimmelpilzbeseitigung  

Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

Mauertrockenlegung des Clubhauses des Hamelner Golfclubs e.V.

Elektrophysikalische Mauerentfeuchtung des Clubhauses des Hamelner Golfclubs e.V. in Aerzen im Landkreis Hameln-Pyrmont

Im ehemaligen Wirtschaftsgebäude des Schlosses Schwöbber, Flecken Aerzen, im Landkreis Hameln-Pyrmont, ca. 60 km südwestlich von Hannover, wurde im Jahr 2002 eine elektrophysikalische Mauerent-
feuchtung durchgeführt.

Das ehemalige Wirtschaftsgebäude hat so-
wohl für den Keller als auch für den nicht unterkellerten Bereich nie eine Horizontal- oder Vertikalsperre erhalten.

ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln - Mauertrockenlegung, Schimmelpilz und Geruchsbeseitigung

Im Erdgeschoss wurden ausschließlich sehr harte Natursteine verwendet, die keine Feuch-
tigkeit aufnehmen, so dass die Feuchtigkeit in erster Linie über die Mörtelbahn aufsteigen konnte. Die Innenwände im Keller und im Erdgeschoss und auch zum Teil die Innenver-
kleidung der dicken Außenwände wurden aus Backstein hergestellt.

Die Schwierigkeit für den Auftraggeber bestand darin, dass das gerade erworbene Gebäu-
de in Aerzen nun schnellstmöglich als Clubhaus ausgebaut werden musste. In dem Keller musste die Heizung und der Elektroschaltschrank eingebaut werden. Die Wände waren aber so feucht, dass beispielsweise die Schaltschütze in dem Elektroschaltschrank zu korrodieren begannen. Wenn man die Hand auf die Wände legte, so war sie feucht.

Die Feuchtigkeitswerte bei der Installation des Systems für die elektrophysikalische Mau-
erentfeuchtung in Aerzen betrugen unter der Kellerdecke bis zu 18 % Wassergehalt und im Erdgeschoß bis zu 11 % Wassergehalt.

Noch während die Handwerker tätig waren, wurden Lufttrockner und Infrarotplatten zur Erreichung einer Oberflächentrocknung installiert. Außerdem wurden eine vierfache Anzahl der für die Trockenhaltung erforderlichen elektrophysikalischen Steuergeräte verwendet. Aus diesem Grunde konnte bereits nach einem halben Jahr eine völlige Trockenlegung des Kellers in Aerzen mit Feuchtigkeitswerten von 1 bis 2 % im Ziegelmauerwerk erreicht werden.

Erwähnt werden muss noch, dass unterstützend für die elektrophysikalische Mauerent-
feuchtung zur Abführung der Feuchtigkeit in jedem Keller ein 100 mm Ventilator eingebaut wurde, der über die Innenfeuchtigkeit angesteuert wird. Das Golfclubgebäude in Aerzen, insbesondere der Keller, ist dank der kurzen Trocknungs- zeit das Vorzeigeobjekt der Firma ibs. Heute wird er wie ein Neubaukeller zur Lagerung auch von feuchtigkeitsem-
pfindlichen Materialien genutzt.

Bestätigung der Kundenzufriedenheit Hameln, 22.11.2003

Trocknungsmaßnahmen bei der Sanierung des Clubhauses

Sehr geehrter Herr Schinke,

gern bestätigen wir Ihnen, dass Ihre Maßnahmen zur Entfeuchtung unseres Clubhauses überaus erfolgreich waren.

Zu Beginn der Bauarbeiten im Frühjahr 2003 stellte sich heraus, dass sämtliche Teile des historischen Gebäudes, insbeson-
dere aber der Keller, unter aufsteigender Feuchtigkeit litten.

Die Wandoberflächen waren nass. Eine sofortige Trockenlegung des historischen Mauerwerkes, in dem nie eine vertikale oder horizontale Dichtung eingebaut worden war, war nötig, damit im Keller sowohl die Elektroverteilung als auch die Heizung und in den ebenerdigen Gebäuden der Empfangsraum und der Pro- Shop hergestellt werden konnten und zukünftig noch eine Gastronomie eingerichtet werden kann.

Aufgrund des Erfolges, den die Fa. IEB mit der elektrophysikalischen Mauerwerksent feuchtung im Jahr zuvor im Schloss Schwöbber erreicht hatte, haben wir der Fa. IEB den Auftrag zur Trockenlegung erteilt, mit der Maßgabe, dass ein Honorar nur gezahlt wird, wenn der Trocknungser-
folg nachgewiesen wird.

Die Fa. IEB hat es geschafft, diese Trock-
enlegung innerhalb von nur fünf Monaten zu erreichen. Die Verfahren, die dazu ein- gesetzt wurden, sind auf der Internetseite von IBS www.ibs-hameln.de beschrieben.

Bauseitig wurden die Südseite und die Westseite des Kellers freigelegt und mit einer 10 bis 15 cm starken Betonvorsatz-
schale versehen, weil die Wand undicht war, so dass nach Regenereignissen Schichtenwasser in dem Gebäude stand.

ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln - Mauertrockenlegung, Schimmelpilz und Geruchsbeseitigung
ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln - Mauertrockenlegung, Schimmelpilz und Geruchsbeseitigung

ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln - Mauertrockenlegung, Schimmelpilz und Geruchsbeseitigung

Nach Freilegung zeigte sich, dass die Fugen bis zu 15 cm stark ausgemörtelt waren und dass auch schon Bruchsteine aus der Wand herausgebrochen waren. Auf der Nord- und Ostseite, dort, wo die Kellerwände wasserdicht waren, wurde allerdings nur ein 1 m tiefer Be- und Entlüftungsgraben hergestellt und mit Kies verfüllt.

Im Zuge des Trocknungsverfahrens wurde von der Fa. IEB in jedem Kellerraum ein Venti-
lator, der von der relativen Luftfeuchtigkeit im Innenraum gesteuert wird, eingebaut. Da-
durch entfällt zukünftig auch die manuelle Be- und Entlüftung der Räume, so dass eine problemlose Benutzung möglich sein wird.

Insbesondere aufgrund der Tatsache, dass keine Bauarbeiten notwendig waren und dass die Methode sehr viel preisgünstiger war, als wenn wir manuell eine horizontale und verti-
kale Dichtung eingebaut hätten, beurteilen wir das Verfahren positiv.

Mit freundlichen Grüßen
HAMELNER GOLFCLUB e.V.
Friedrich W. Vehlies
stv. Vorsitzender

Web Design by elf42

Seite 20 von 36

Zurück zur Übersicht

weiter »»
«« zurück

webdesign by elf42

Ingenieurbüro Schinke GmbH Hastenbecker Weg 4  31785 Hameln Tel.: 0 51 51 / 800 - 0 Fax: 0 51 51 / 800 - 29 E-Mail: info@ibs-hameln.de

© by elf42 |Sitemap
Related Links: Webdesign & Suchmaschinenoptimierung - SEO by elf42 / Empfehlung