Elektrophysikalische Mauertrockenlegung und Mauerentfeuchtung sowie Schimmelbeseitigung im Raum Hannover durch ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln

Mauertrockenlegung & Schimmelpilzbeseitigung  

Webdesign by elf42 Webdesign by elf42

Mauertrockenlegung eines ehemaligen Bauernhofs

Elektrophysikalische Mauerentfeuchtung eines ehemaligen Bauernhofs in Hameln (OT Hastenbeck) im Landkreis Hameln-Pyrmont

Bei dem ehemaligen Bauernhof in Hasten-
beck, Landkreis Hameln-Pyrmont, ca. 50 km südwestlich von Hannover, wurde im Jahr 2002 eine elektrophysikalische Mauerentfeuchtung für das Wohnhaus durchgeführt.

Die Wände des Bauernhofs bestehen aus Ziegelsteinmauerwerk und nach Angaben des Besitzers sind sogar die Fundamente aus Ziegelsteinen gemauert.

ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln - Mauertrockenlegung, Schimmelpilz und Geruchsbeseitigung

Die Problematik bei der elektrophysikalischen Mauertrockenlegung bestand darin, dass sich quer durch Hamelns Ortsteil Hastenbeck eine Schluffader zieht wodurch bei starken Regenereignissen direkt unter Fundamentunterkante Grundwasser ansteht, so dass der Boden hier sehr feucht ist. Diese Feuchte aus dem Boden konnte direkt in das Mauerwerk eindringen, da weder horizontale noch vertikale Sperren vorhanden waren. Als Folge hieraus waren deutliche Putzabplatzungen und Salzausblühungen (Salpeter) zu erkennen.

Im Jahr 2002 wurde ein einziges Steuergerät für die elektrophysikalische Mauertrocken-
legung in Hameln installiert. Bei der Installation wurden Feuchtigkeitsmessungen durch-
geführt. Die Feuchtigkeiten lagen bei der Installation bei 8,5% und 7,6 %.

Bei der ersten Nachmessung nach einem dreiviertel Jahr ergab sich lediglich ein Feuchtig-
keitsrückgang auf 7,4 und 6,8 %, weil die oberhalb der ca. 1,50 m hoch liegenden, obers-
ten Meßstelle schon vorhandene Mauerfeuchte auch nach unten durchsackte. Bei der Ab-
schussmessung nach ca. 2 Jahren wurden Feuchtigkeiten von 3,2 und 3,4 % festgestellt.

Es kann davon ausgegangen werden, dass inzwischen die natürliche Mauerfeuchtigkeit von Ziegel erreicht ist und dass ein Steuergerät für die elektrophysikalische Mauertrockenle-
gung das Wohnhaus in Hameln dauerhaft trocken hält.

Bestätigung der Kundenzufriedenheit Hameln, 12.09.2003

Bestätigung Mauertrockenlegung

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bestätige ich der Fa. IEB, vertreten durch Herrn Dipl. Ing. Rainer Schinke, in den Jahren 2002 und 2003 mein Gebäude mit dem elektrophysikalischen Verfahren unter Verwendung eines einzigen Steuer- gerätes trocken gelegt zu haben.

Die Wände hatten bisher unter aufstei-
gender Feuchtigkeit in unterschiedlicher Höhe zu leiden, da das Gebäude, wie die Nachbarhäuser, auf Fließsand steht. Bereits nach weniger als einem halben Meter ist kein Untergrund mehr vorhanden, weil der Boden wassergesättigt ist.

Die Wirksamkeit des Gerätes konnte ich u.a. dadurch erkennen, dass die an das Gebäude angrenzenden Nebengebäude außerhalb des Wirkungskreises des Steuer-
gerätes nach wie vor feuchte/nasse Wände haben.

Mit freundlichem Gruß
Elke Quast-Schmidt

ibs Ingenieur-Büro Schinke, Hameln - Mauertrockenlegung, Schimmelpilz und Geruchsbeseitigung

Web Design by elf42

Seite 18 von 36

Zurück zur Übersicht

weiter »»
«« zurück

webdesign by elf42

Ingenieurbüro Schinke GmbH Hastenbecker Weg 4  31785 Hameln Tel.: 0 51 51 / 800 - 0 E-Mail: info@ibs-hameln.de

© Webdesign by elf42 & ibs Ingenieurbüro Schinke GmbH, Hameln - Mauertrockenlegung - Mauerentfeuchtung | Sitemap